iPhone zurücksetzen

iPhone wiederherstellen

Um das iPhone von einem Backup wiederherzustellen, das mit iTunes erstellt wurde, muss das Gerät über den USB-Adapter mit dem PC verbunden werden. iTunes zeigt dann an, wann das letzte Backup angefertigt wurde und setzt den Speicher auf den entsprechenden Zeitpunkt zurück. Zuvor sollte jedoch eine Synchronisation durchgeführt werden, um alle Fotos, Kontakte und anderen Dateien, die seit dem letzten Backup hinzugekommen sind, auf den PC zu kopieren. Dabei sollte der Nutzer darauf achten, dass die entsprechenden Dateien in den Einstellungen zur Synchronisation auch enthalten sind und kontrollieren, ob diese tatsächlich auf den Computer übertragen wurden.

Auslieferungszustand

Gleiches gilt bei der Zurücksetzung des iPhones in den Auslieferungszustand. Dieser Schritt empfiehlt sich vor allem bei Problemen mit dem Betriebssystem, oft können Bugs oder Fehler durch eine solche Wiederherstellung beseitigt werden. Es ist allerdings nicht möglich, auf diesem Wege ein Downgrade des Betriebssystems durchzuführen, also auf eine frühere Version von iOS zu wechseln. Dies ist nur mit Hacks zu erreichen, die je nach Version des Betriebssystems unterschiedlich sind, da Apple stets bemüht ist, Downgrades zu verhindern.

iPhone zurücksetzen
1/1

Das Zurücksetzen empfiehlt sich vor allem bei Problemen mit dem Betriebssystem.

iCloud

Wer iCloud für die Synchronisierung und das Anfertigen von Backups verwendet, muss zum Wiederherstellen des iPhone keine besonderen Schritte durchführen. In diesem Fall genügt es, sich mit dem neuen oder zurückgesetzten iPhone beim iCloud-Account anzumelden. Alle Daten, die online in iCloud gespeichert wurden, werden dann automatisch auf das iPhone übertragen. Um das iPhone mit iCloud möglichst umfassend wiederherzustellen, sollten in den Einstellungen alle möglichen Dateitypen aktiviert werden.

Mehr zum Thema