Android Grafikbeschleunigung

Grafikbeschleunigung für ruckelfreies Arbeiten

Viele Hersteller nutzen auf ihren Smartphones zwar Android, verpassen dem Betriebssystem von Google jedoch einen eigenen Skin, der sich neben den zusätzlichen Funktionen vor allem optisch bemerkbar macht. Insbesondere Animationen in Menüs sind bei den Herstellern sehr beliebt. Bei älteren Modellen, die über einen schwachen Prozessor verfügen, können diese Animationen jedoch zu Rucklern führen, die sehr störend sind. In der Regel können die Animationen im Menü abgeschaltet werden, doch es gibt noch einen Weg, mit dem die Animationen flüssig abgespielt werden können. Akkulaufzeit und Animationen Dies setzt ein Gerät mit eingebautem Grafikprozessor voraus.

Ein solcher Grafikbeschleuniger ist heute in allen modernen Smartphones enthalten. Zwar wird diese Hardwarekomponente hauptsächlich für Spiele genutzt, sie kann jedoch auch für die ruckelfreie Darstellung der Systemanimationen aktiviert werden. Zu bedenken ist aber, dass eine aktivierte GPU stets so lange läuft, bis sie wieder deaktiviert wird. In dieser Zeit verbraucht sie natürlich auch Strom und verkürzt damit die Akkulaufzeit. Wer Wert auf eine möglichst lange Akkulaufzeit setzt, sollte deshalb lieber die Animationen deaktivieren.

Android Smartphones für Einsteiger

Mehr zum Thema